Aktuelle Seite: StartseiteFotosItalienOstia Antica
Klicken Sie auf die Bilder, um sie zu vergrößern oder als Karte zu verschicken.
Bei Ostia Antica handelt es sich wie bei Pompeji um eine konservierte Stadt aus der Zeit des Römischen Weltreichs.
Im Fall von Ostia Antica ist natürlich nicht soviel erhalten, wie bei Pompeji, da die Stadt nicht innerhalb eines Tages sondern über viele Jahre vom Sand bedeckt wurde.
... Die Mosaike am Boden der Häuser sind jedoch in Ostia Antica meist in einem besseren Zustand und auch häufiger. ...
... Auf dem Weg in die Stadt kommt man an Begräbnisstätten vorbei, die außerhalb an den Straßen angelegt wurden, ...

... Im Hintergrund sieht man einige Mauernischen, in denen sich Urnen befanden. Links sieht man eine Treppe, die ein früher mehrstöckiges Gebäude vermuten lässt. ...
... diese von Gras bedeckte Straße führt vorbei ...
... an weiteren Begräbnisstätten. ...
... Oben auf der Mauer und rechts oben sieht man sehr schön, dass die Antiken Mauern mit einer Schutzschicht aus modernem Beton vor dem weiteren Verfall geschützt werden. Dieses kann bei nahezu allen Mauerwerken sehen. ...
... Vereinzelte Steine im Mauerwerk zeigen das Datum der Restaurierung an. Wie man beim Betrachten der Mauerwerke sicherlich schon vermutet hat, befindet sich also keinesfalls alles im Originalzustand, sondern muss durch Restaurierungen wiederhergestellt bzw. bewahrt werden. ...
... Vorbei an einer leicht verfallenen Statue ...
... einer weiteren in geringfügig besserem Zustand ...
... und einer Statue, die sogar noch einen Kopf besitzt ...
... geht es weiter zur Cisiarii Therme, der Therme der Fuhrleute, mit einem der heutigen Bewohner von Ostia Antica. ...
... Auf diesen Mosaiken der Cisiarii Therme sieht man Maultiere bei der Arbeit. Offenbar identifizierten sich die Fuhrleute stark mit ihrem Beruf. ...
... Am Rand sieht man vereinzelte Reste der ursprünglichen Marmorumrandung, zwischen denen heute Blumen wachsen. ...
... Diese mit Moos bewachsene Säule ragt weit über die ansonsten nur noch sehr flachen Mauerreste der Therme hinaus, ...
... die abgesehen von den Mosaiken in keinem sehr guten Zustand ist. ...
... Die Mosaike jedoch sind beeindruckend, besonders, weil man darauf ganz normal herumlaufen kann. ...
... Einige von ihnen sind aber auch von Gras bedeckt. ...
... Auf der Decumano Massimo, die in NordOst-SüdWest Richtung durch Ostia Antica verläuft gelangt man nun ...
... vorbei an einzelnen Bäumen und Säulen ...
... man zu einem Loch in der Außenmauer der Neptun-Therme, von der man einen ersten Blick auf deren beeindruckende Mosaike werfen kann. ...
... Ein kleiner Abstecher auf dem Weg vor der Therme gibt den Blick frei auf ein tiefer liegendes Mosaik, das Teil einer früheren Thermen-Anlage war, die aber zugunsten neuer Gebäude abgerissen wurde. ...
... Noch kurz was zu den jetzigen Bewohnern von Ostia Antica: Eidechsen scheinen sich hier echt wohl zu fühlen. Meist hört man zwar nur das Rascheln in den Blättern, wenn sie am Verschwinden sind, aber manchmal kann man sie auch beim Sonnenbad betrachten. ...
... Nun geht es aber wirklich weiter zur Neptun-Therme. Hier gibt es einen Aussichtspunkt, von dem aus man die ausgedehnten Mosaike bewundern kann. ...
... Hinter der Therme befinden sich die Vigili-Kasernen, in deren Innenhof sich das Caesareum befindet...
... das neben dieser Säule und dem dahinter erkennbaren Mosaik ...
... Marmor-Klötze mit den Namen von Römischen Kaisern beherbergt. ...
... In einem der noch vorhandenen Räume der Kaserne findet man diesen Wandschmuck. Offenbar waren die Kasernen damals hübscher als so manche moderne. ...
... Auf der Rückseite befindet sich neben einigen Bäumen ein breiter Grasstreifen. ...
... Zurück auf der Hauptstraße geht es vorbei an einigen von Efeu bewachsenen Säulen ...
... zum Lagerhaus des Hortensius. Von hier gibt es weiter hinten noch weitere Bilder. ...
... Gegenüber befindet sich das Theater. ...
... Von hier hat man einen Guten Überblick über die Umgebung. ...
... Hier sieht man einige der Dekorationen des Theaters. ...
... Das Theater öffnet sich in Richtung des Platzes der Gilden ...
... Auf dem sich der Tempel des Ceres befindet. ...
... von hier hat man einen schönen Blick auf das Theater. ...
... In seiner Nachbarschaft befinden sich noch einige Kunstwerke ...
 
Grußkarten versenden
kostenlos
Registrieren
kostenlos (info)
Premium Mitgliedschaft
10 Euro pro Jahr (info)
Copyright (c) 2000-2018 www.coolphotos.de All rights reserved.