Klicken Sie auf die Bilder, um sie zu vergrößern oder als Karte zu verschicken.
Es ist nicht genug zu wissen, 
man muss auch anwenden, 
es ist nicht genug zu wollen, 
man muss auch tun. 
Johann Wolfgang von Goethe 
Einen erfolgreichen Tag!
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden, es ist nicht genug zu wollen, man ...
Die Liebe trägt die Seele, 
wie die Füße den Leib tragen. 
Katharina von Siena (1347-1380)
Die Liebe trägt die Seele, wie die Füße den Leib tragen.
Die Liebe überwindet den Tod, 
aber es kommt vor, 
daß eine kleine üble Gewohnheit 
die Liebe überwindet. 
Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916)
Die Liebe überwindet den Tod, aber es kommt vor, daß eine kleine üble Gewohnheit die Liebe ...
Das ist das größte, 
was dem Menschen gegeben ist, 
dass es in seiner Macht steht, 
grenzenlos zu lieben. 
Theodor Storm (1817-1888)
Das ist das größte, was dem Menschen gegeben ist, dass es in seiner Macht steht, grenzenlos zu lieben.
Alle guten Dinge haben etwas Lässiges 
und liegen wie Kühe auf der Wiese. 
Friedrich Nietzsche (1844-1900)
Alle guten Dinge haben etwas Lässiges und liegen wie Kühe auf der Wiese. (Nietzsche)
Das höchste Glück im Leben besteht 
in der Überzeugung, daß wir geliebt werden. 
Victor Hugo (1802-1885)
Das höchste Glück im Leben besteht in der Überzeugung, daß wir geliebt werden.
Pflicht für Jeden 
Immer strebe zum Ganzen, 
- und kannst du selber kein Ganzes 
Werden, als dienendes Glied schließ´ 
an ein Ganzes dich an! 
Friedrich von Schiller
Pflicht für Jeden: Immer strebe zum Ganzen, - und kannst du selber kein Ganzes werden ...
Ein Lächeln das verzaubert, 
Augen die leuchten wie Sterne, 
Küsse die wie Feuer 
durch den Körper fließen. 
Ich schließe die Augen 
und sehe nur dich!
Ein Lächeln das verzaubert, Augen die leuchten wie Sterne ... sehe nur dich!
Dein Auge kann die Welt trüb´ oder hell dir machen, 
Wie du sie ansiehst, wird sie weinen oder lachen. 
Friedrich Rückert (1788-1866)
Dein Auge kann die Welt trüb´ oder hell dir machen, Wie du sie ansiehst, wird sie weinen oder lachen.
Was wäre das Leben ohne Liebesverhältnisse? 
Verstumpft, öde, langweilig. 
Theodor Fontane (1819-1898) 
Was würde ich nur ohne dich machen?
Was wäre das Leben ohne Liebesverhältnisse? Verstumpft, öde, langweilig. (Fontane) ...
Der Mensch ist weder Engel noch Tier, 
und das Unglück will es, 
dass wer einen Engel aus ihm machen will, 
ein Tier aus ihm macht. 
 
Blaise Pascal (1623-1662)
Der Mensch ist weder Engel noch Tier, und das Unglück will es, dass wer einen Engel aus ihm machen ...
Liebe besteht nicht darin, daß man einander ansieht, sondern daß man gemeinsam in die gleiche Richtung blickt. 
Antoine de Saint-Exupéry
Liebe besteht nicht darin, daß man einander ansieht, sondern daß man gemeinsam ...
Die Liebe hat nicht nur Rechte, sie hat auch immer recht. 
Marie von Ebner-Eschenbach
Die Liebe hat nicht nur Rechte, sie hat auch immer recht.
Mein Herz ruht nicht, 
weil deine Liebe es mit solch 
einer Sehnsucht entflammt hat, 
dass es nur in dir ruhen kann. 
Nikolaus von Kues (1401-1464)
Mein Herz ruht nicht, weil deine Liebe es mit solch einer Sehnsucht entflammt hat ...
Einen guten Start in eine erfolgreiche Woche voll Tatendrang! 
Nichtstun ist eine der größten und verhältnismäßig leicht zu beseitigenden Dummheiten. 
Franz Kafka (1883-1924)
Einen guten Start in eine erfolgreiche Woche voll Tatendrang! Nichtstun ist ... (Kafka)
Es gibt wenig aufrichtige Freunde. 
Die Nachfrage ist auch gering. 
Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916)
Es gibt wenig aufrichtige Freunde. Die Nachfrage ist auch gering.
Was ist Liebe?  
Eine Hütte mit keinem Palast tauschen wollen,  
Untugend und Fehler lächelnd übersehen,  
Hingabe ohne geringstes Zögern.  
 
Wu Ti
Was ist Liebe? Eine Hütte mit keinem Palast tauschen wollen ...
Ein böses Wort ist wie  
ein Stein, der in einen  
Brunnen geworfen wird:  
die Wellen mögen sich glätten,  
doch der Stein bleibt.  
Konfuzius
Ein böses Wort ist wie ein Stein, der in einen Brunnen geworfen wird: die Wellen ...
Um einen guten Liebesbrief zu schreiben, 
musst du anfangen, ohne zu wissen, 
was du sagen willst, und enden, 
ohne zu wissen, was du gesagt hast. 
J.J. Rousseau
Um einen guten Liebesbrief zu schreiben, musst du anfangen, ohne zu wissen, was du sagen willst ...
Wege, die in die Zukunft führen, 
liegen nie als Wege vor uns. 
Sie werden zu Wegen erst 
dadurch, daß man sie geht. 
 Franz Kafka (1883 - 1924) 
 
Einen schönen Dienstag
Wege, die in die Zukunft führen, liegen nie als Wege vor uns. Sie werden zu Wegen erst dadurch ...
Wahre Freundschaft ist eine sehr langsam wachsende Pflanze. 
(George Washington)
Wahre Freundschaft ist eine sehr langsam wachsende Pflanze.
Der Geist baut das Luftschiff, 
 die Liebe aber macht gen Himmel fahren. 
Christian Morgenstern (1871-1914)
Der Geist baut das Luftschiff, die Liebe aber macht gen Himmel fahren.
Auch der vernünftigste Mensch bedarf 
von Zeit zu Zeit wieder der Natur, 
das heißt seiner unlogischen 
Grundstellung zu allen Dingen. 
Friedrich Nietzsche (1844-1900)
Auch der vernünftigste Mensch bedarf von Zeit zu Zeit wieder der Natur ... (Nietzsche)
Liebe besteht nicht darin, dass man einander ansieht, 
sondern dass man gemeinsam in die gleiche Richtung blickt. 
Antoine de Saint-Exupéry (1900-44)
Liebe besteht nicht darin, dass man einander ansieht, sondern dass man gemeinsam ...

Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde! Nach Friedrich von Bodenstedt (1819-1892)
Durch Schaden wird man klug 
sagen die klugen Leute. 
Schaden litt ich genug, 
doch bin ich ein Tor noch heute. 
Friedrich Rückert (1788-1866)
Durch Schaden wird man klug sagen die klugen Leute. Schaden litt ich genug, doch bin ich ein Tor noch heute.
Zur Freundschaft gehört, 
dass wir einander gleichen, 
einander in einigem übertreffen, 
einander in einigem nicht erreichen. 
(Jean Paul 1763-1825)
Zur Freundschaft gehört, dass wir einander gleichen, einander in einigem übertreffen ...
Bitte, verzeih mir! 
 
Mißverständnisse und Trägheit 
machen vielleicht mehr Irrungen 
in der Welt als List und Bosheit. 
 
Johann Wolfgang von Goethe
Bitte, verzeih mir! Mißverständnisse und Trägheit machen vielleicht mehr Irrungen in der Welt ...
Wer am Tag träumt, 
wird sich vieler Dinge bewusst, 
die dem entgehen, 
der nur nachts träumt. 
(Edgar Allan Poe 1809-1849)
Wer am Tag träumt, wird sich vieler Dinge bewusst, die dem entgehen, der nur nachts träumt.

Wer auf halbem Wege umkehrt, irrt nur um die Hälfte.
 
Grußkarten versenden
kostenlos
Registrieren
kostenlos (info)
Premium Mitgliedschaft
10 Euro pro Jahr (info)
Verwandte Themen